Skip to main content

Funktionsweise von Bohrhammer, Schlagbohrmaschine und Tischbohrmaschine

Der Bohrhammer zählt zu einem der beliebtesten Werkzeuge. Er findet primär bei harten Stein- oder Betonwänden Anwendung. Das Arbeitsgerät bohrt auch dann noch weiter, wenn herkömmliche Bohrmaschinen schon längst die Waffen strecken. Der wahrgewordene Männertraum besteht aus einem Zylinder (Hammer) sowie einem sich drehenden Amboss oder Schaft. Kontrastiv zur handelsüblichen Schlagbohrmaschine ist beim Gebrauch eines Bohrhammers wenig Kraftaufwand erforderlich. Ebenso bleibt bei diesem Werkzeug, im Gegensatz zum starren Bohrer der Schlagbohrmaschine, der Bohrer im Bohrfutter permanent in Bewegung. Nachforschungen haben ergeben, dass der Bohrhammer mit bis zu 5000 Schlägen pro Minute auf das Material einwirkt. Obgleich er damit zahlentechnisch unter der Schlagbohrmaschine liegt, übertrifft er diese an Intensität. Ausschlaggebend für die spezifische Funktionsweise des Bohrhammers ist das integrierte Schlagwerk. Dieses Element garantiert eine einfache und bequeme Anwendung. Prinzipiell wird zwischen 2 Arten von Schlagwerken differenziert. Man spricht hierbei von Federschlagwerken und pneumatischen Schlagwerken. Das pneumatische Schlagwerk setzt sich aus einem Kolben, einem Schlagbolzen, einem Schläger und einem Exzenterrad (Antriebslager) zusammen. Der integrierte Motor erzeugt Rotationsbewegungen, welche vom Exzenterrad aufgenommen werden. Dort werden sie in eine Hubbewegung umgewandelt. Ausgenend davon wird am Kolben eine Rückwärtsbewegung hervorgerufen, welche den Schläger aufgrund eines Unterdrucks nach hinten zieht. Der Schläger wird durch den simultan stattfindenden Überdruck zwischen Kolben und Kompression nach vorne in Richtung Schlagbolzen bewegt. Die daraus entstehende kinetische Energie wird an den Werkzeugschaft weitergegeben.

Funktionsweise einer Schlagbohrmaschine

Die Funktionsweise einer Schlagbohrmaschine ist im Großen und Ganzen mit der anderer elektrischer Bohrmaschinen vergleichbar. Ein integrierter Elektromotor aktiviert das Bohrfutter, in welchem sich ein fest montierter Bohrer befindet. Der namensgebende Schlag  der Schlagbohrmaschine wird, wie bereits angedeutet, auf eine elektronische Art und Weise erzeugt. Im Verlauf der Anwendung schlägt die komplette Maschine nach vorne. Die eigentliche Schlagbewegung wird durch verzahnte Scheiben im Werkzeuginneren evoziert. Sobald diese Zahn- oder Radscheiben aufeinandertreffen, rutschen sie aufgrund ihrer entgegengesetzten Verzahnung aufeinander ab. Das Resultat ist die bereits erwähnte Schlagbewegung. Die Schlagfrequenz einer Schlagbohrmaschine liegt weit über der eines Bohrhammers. Bei einer Vielzahl der aktuell auf dem Markt existierenden Schlagbohrmaschinen lässt sich die Drehzahl stufentechnisch variieren und Ihren individuellen Wünschen anpassen. Bei vereinzelten Exemplaren können Sie als Anwender selbst den Drehmoment hoch- oder zurückschalten.

Funktionsweise einer Tischbohrmaschine

Bei einer Tischbohrmaschine handelt es sich um ein Werkzeug, mit dessen Beihilfe Sie Löcher in die unterschiedlichsten Materialien bohren können. Das Arbeitsgerät setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Es besteht prinzipiell aus einem festen Standfuß, einem Ständer, einem Arbeitstisch sowie der Bohrmaschine selbst. Vereinzelte fortschrittliche Exemplare sind mit einem zusätzlichen Einspannmechanismus sowie einem An- /Ausschalter ausgestattet. Für die Bearbeitung eines Werkstückes aus Holz oder Metall wird ebendieses unter Beihilfe eines Maschinenschraubstockes auf den Arbeitstisch justiert und danach der Bohrer in das Bohrfutter eingespannt. Bei modernen Modellen stellen diese Arbeitsschritte keinerlei Komplikationen dar. Als nächstes wird die fest montierte Bohrmaschine mittels eines Hebels herabgesenkt. Die Tischbohrmaschine wird durch einen Motor einen Motor betrieben werden. Besagter Motor wird in einem Großteil der Fälle durch einen Riemenantrieb aktiviert. Ein Getriebe überträgt die Motorkraft auf die Pinole mit Bohrspindel und Bohrfutter. Jetzt kann durch Muskelkraft oder einen automatischen Vorschub gebohrt und bearbeitet werden. Charakteristisch für die Tischbohrmaschine ist ihre präzise Arbeitsweise. Damit dieses Kriterium auch gewährleistet ist und bleibt, sollten die jeweiligen Elemente des Arbeitsgerätes sauber und akkurat ausgerichtet werden um negative Konsequenzen zu vermeiden.



Kommentare

Marco 1. Februar 2017 um 11:09

Danke für den Bericht!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

6 + 4 =